Pole Position

Audi R8 LMS GT3 Evo II: mehr Speed für den Seriensieger

Der Audi R8 LMS GT3 Evo II soll die Siegesserie seines Vorgängers fortführen. Dafür bekommt er eine bessere Aerodynamik, ein feinfühligeres Fahrwerk und eine stärkere Klimaanlage.

Veröffentlicht am 22.07.2021

Beständigkeit zahlt sich im Motorsport aus. Dank stetigem Feinschliff konnte Audi seinen GT3-Mittelmotor-Rennwagen zu einem der erfolgreichsten seiner Klasse entwickeln. Der neue Audi R8 LMS GT3 Evo II zeigt nun die aktuellsten Neuentwicklungen und wird noch diese Saison an den Start gehen.
 
Die Überarbeitung zeigt den starken Fokus von Audi Sport auf die Kundenbedürfnisse, denn die meisten der Audi R8 LMS GT3 werden von Privatteams bei den Rennen eingesetzt. Und so spiegel „der größte Teil der Neuerungen die Wünsche wider, die die Teams an uns herangetragen haben", so Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing.

Der Audi R8 LMS GT3 Evo II wurde umfangreich weiterentwickelt


 
Konkret umfasst das Evo II-Paket die Bereiche Aerodynamik, Motor, Klima, Fahrwerk und Fahrhilfen. Der Entwicklungsschwerpunkt der neuen Ausbaustufe lag dabei in allen Bereichen auf eine Optimierung der Fahrbarkeit und einer leichteren Beherrschung des Rennwagens, auch unter schwierigen Rennbedingungen.
 
Die Aerodynamik wurde deshalb derart verbessert, dass der Anpressdruck weniger vom Unterboden abhängt. Ein überfahrener Randstein, oder eine Bodenwelle bringen den Audi R8 LMS GT3 Evo II somit nicht mehr so leicht aus dem Takt. Auch das geänderte Saugrohr des Motors zielt in diese Richtung. Es ermöglicht einen glatteren Drehmomentverlauf und damit eine bessere Dosierbarkeit des Antriebs.

Bessere Aerodynamik auch in kniffligen Rennsituationen


 
Besser zu dosieren ist auch das neue Fahwerk. Erstmals sind alle Dämpfer nun vierfach verstellbar und bieten den Teams nun feinere Anpassungsmöglichkeiten an Strecken und Fahrervorlieben. Gleiches gilt für die Traktionskontrolle, die eine feine Auflösung und sensiblere Regelung für bessere Fahrbarkeit bietet.
 
Interessanteste Neuerung ist vielleicht die Überarbeitung der Klimaanlage. Vor wenigen Jahren noch undenkbar im Rennsport ist die gekühlte Fahrerkabine mittlerweile rennentscheidend. Denn ein kühler Fahrerkopf bringt eine deutlich höhere Konzentrationsfähigkeit.
 
Der Audi R8 LMS GT3 Evo II kommt ab Werk zu einem Preis von EUR 429‘000 zu den Kunden im Gesamten, ältere Fahrzeuge lassen sich mit einem Umbau-Kit auf Evo II-Stand nachrüsten.

 

Galerie:

Anzeige
<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
ai-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die ai verpackt zu Ihnen kommt.